Strasse über Gotthardpass öffnet am Sonntag

15 Kubikmeter Gestein haben oberhalb des Gotthards im Gebiet Mätteli die Strasse blockiert. Morgen ist der Weg wieder frei.

Keine Durchfahrt möglich: Die blockierte Strasse. (Bild: Baudirektion Uri)

Keine Durchfahrt möglich: Die blockierte Strasse. (Bild: Baudirektion Uri)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nachdem ein Steinschlag die geplante Öffnung der Passstrasse über den Gotthard nach der Wintersperre am Freitag vorerst verunmöglicht hatte, geht die Strasse nun am Sonntag definitiv auf. Die Alternative zum Strassentunnel wird um 9 Uhr für den Verkehr freigegeben.

Bei schlechtem Wetter könne es aber weiterhin vorkommen, dass Teile der geöffneten Strasse wieder kurzfristig gesperrt werden müssten, teilte die Urner Baudirektion heute auf ihrer Internetseite mit.

Da die Abbruchstelle oberhalb des Gotthard-Mätteli am Freitag von Fachleuten als stabil beurteilt worden war, verzichtete der Kanton auf zusätzliche Sicherungsarbeiten. Insgesamt gingen am Freitagvormittag rund 15 Kubikmeter Fels auf die Strasse nieder. Verletzt wurde niemand. (nag/sda)

Erstellt: 20.05.2017, 13:44 Uhr

Artikel zum Thema

Felssturz im Puschlav – Pendler müssen mit dem Zug nach Italien

Mehrere Felsbrocken blockieren die Berninastrasse zwischen Le Prese und Miralago GR. Eine Umfahrung ist nicht möglich. Mehr...

Felsen donnern am Tunnel vorbei in den See

Ein Felssturz hat einen Parkplatz neben der Axenstrasse im Kanton Schwyz verschüttet. Der Hang wurde seit Jahren überwacht. Mehr...

Felssturz zerstört Wohnhaus im Galterntal

Rund 2500 Kubikmeter Fels sind in der Gemeinde Tafers FR in die Tiefe gestürzt. Die Zerstörung ist gross. Das Geröll hat einen Bach gar zu einem See gestaut. Mehr...

Paid Post

MiniLease: Die flexible Alternative

Der Autovermieter Hertz bietet mit MiniLease Langzeitmieten ab einem Monat an, die sich perfekt für alle mit wechselnden Fahrzeugbedürfnissen und -wünschen eignen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Wellenreiter: Jonathan Gonzalez, Mitglied des spanischen Surf-Teams, übt seine Künste im Wave Garden, einem grossen Pool, der Wellen künstlich erzeugt (25. Mai 2017).
(Bild: Vincent West) Mehr...