Bern

Sprayer-Attacke auf Linienbus gefilmt

BernDie Berner Sprayergang 031 hatte letzten Oktober einen Bus angehalten und versprayt. Ein Video der Aktion kursiert nun im Internet.

Keine zwei Minuten brauchen die Sprayer im Video, um den Bus zu verunstalten. Allerdings fehlen auch Teile der Aktion. Quelle: Vimeo


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Nacht auf Halloween letzten Herbst errichteten Vermummte an der Neubrückstrasse in Bern eine Strassenblockade. Ein auf diese Weise zum Anhalten gezwungener Linienbus wurde daraufhin überfallmässig versprayt. Einer der Täter hat die ganze Aktion auf Video festgehalten. Und eben dieses Filmmaterial ist vor zwei Tagen auf der Videoplattform Vimeo veröffentlicht worden.

Innerhalb weniger Minuten ist eine Seite des Busses komplett versprayt. Mit einem Einblender «Vielen Dank an Bernmobil» werden die städtischen Verkehrsbetriebe verhöhnt. Ebenso ist am Ende des Videoclips ein Polizeiwagen im Bild, man hört Flaschen fliegen, auch eine wohl zuvor geworfene Pyro-Fackel liegt unweit des Fahrzeuges. Schon im Oktober hatte die Kantonspolizei Bern vermeldet, dass ihre Einsatzkräfte mit solchen Gegenständen attackiert worden seien.

Nicht die ganze Aktion im Video

Für den Extremismus-Experten Samuel Althof eine «eindeutige Machtdemonstration», wie er gegenüber «20Minuten» erklärt. Gegenüber der Pendlerzeitung spricht die Polizei von einer «einseitigen Darstellung». So hiess es damals in ihrer Medienmitteilung, dass die Einsatzkräfte für genug Raum sorgten, damit der Bus seine Fahrt fortsetzen konnte. Das ist im Video nicht zu sehen. Der Schnitt lasse daher «keine zweifelsfreien Rückschlusse» zu, wird ein Polizeisprecher zitiert.

Verletzt sei bei der Aktion niemand worden, jedoch entstand sowohl am Bus, als auch am Polizeiauto Sachschaden. Die Ermittlungen laufen noch immer. Vielleicht liefert das Video ja doch noch neue Erkenntnisse. Dieses «Sprayer-Überfallkommando» war übrigens keine Neuheit: Bereits Ende Oktober 2013, also ziemlich genau zwei Jahre früher und sogar fast zur selben Uhrzeit, wurde ein Linienbus versprayt. Der Chaffeur und die Passagiere im Innern mussten machtlos zuschauen. (mb)

Erstellt: 05.01.2016, 07:54 Uhr

Artikel zum Thema

Strasse blockiert, Bus versprayt, Polizisten angegriffen

Bern In der Nacht auf Samstag haben Vermummte eine Strassenblockade errichtet und einen Bernmobil-Bus versprayt. Auch die Polizei wurde angegriffen. Mehr...

Vermummte attackieren Linienbus bei der Schützenmatte

Bern Auf der Höhe der Reitschule haben Unbekannte am Samstagabend einen Bernmobil-Bus erst blockiert und dann versprayt. Mehr...

Schützenmatte: Vermummte klauen Fahnen

Bern Es scheint, als ob die Schausteller auf der Schützenmatte erneut von Vandalen heimgesucht wurden. In der Nach auf Sonntag wurden einem Fahrbetrieb des Lunaparks rund 20 Fahnen geklaut. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Die Welt in Bildern

Die Frisur muss sitzen: Ein Sadhu wickelt sich vor dem Pashupati Tempel in Kathmandu sein verfilztes Haar um den Kopf (24. Februar 2017).
(Bild: Narendra Shrestha) Mehr...