Meiringen

Scheune in Meiringen durch Feuer komplett zerstört

MeiringenIn der Nacht auf Mittwoch brannte in Meiringen eine Scheune nieder, verletzt wurde niemand. Unklar ist derzeit, was zum Brand geführt hat.

Für diese Scheune in Meiringen kam jede Hilfe zu spät.

Für diese Scheune in Meiringen kam jede Hilfe zu spät. Bild: zvg/Kapo Bern

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein wahres Flammeninferno erwartete die rund 30 Angehörigen der Feuerwehren Meiringen und Brienz, die in den frühen Stunden des Mittwochs zu einem Brand an der Brünigstrasse gerufen wurden. Eine Scheune stand in Vollbrand.

Glück im Unglück: Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich weder Tiere noch Menschen in der Scheune, niemand wurde verletzt, schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. Eine vorsorglich aufgebotene Ambulanz war in der Unglücksnacht ebenfalls vor Ort.

Gebäude vollständig zerstört

«Den umgehend ausgerückten Feuerwehren gelang es, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen», heisst es seitens der Polizei. Verhindert wurde zudem das Übergreifen des Feuers auf eine angebaute Werkstatt sowie die benachbarten Liegenschaften.

Die Scheune und ein darin abgestelltes Auto wurden durch den Brand vollständig zerstört. Im Nachgang zu den Löscharbeiten wurde eine Brandwache erstellt. Unklar sind bisher die Brand­ursache sowie die Höhe des Sachschadens. Die Kantonspolizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Wie die Beratungsstelle für Brandverhütung mitteilt, sind die gefährlichsten Brandstifter Strom und elektrische Geräte, gefolgt von Kerzen und Zündhölzern, Rauchwaren und Feuerwerk. Rund ein Drittel aller Brände sei auf fahrlässiges Verhalten zurückzuführen.

Die Gesamtsumme der Brandschäden in der Schweiz belaufe sich auf mehr als 600 Millionen Schweizer Franken. Scheunenbrände gäbe es immer wieder, jedoch würden sich jährlich mehr als 20'000 Brände in Häusern und Wohnungen ereignen. (Berner Zeitung)

Erstellt: 11.01.2017, 13:52 Uhr

Artikel zum Thema

Wohnung nach Brand nicht mehr bewohnbar

Melchnau Glück im Unglück für ein älteres Ehepaar an der Neustrasse in Melchnau: Ein Feuer hat am Freitagmorgen sein Zuhause zerstört, die beiden blieben aber unverletzt. Mehr...

Bauernhausbrand auf alten Kamin zurückzuführen

Lamboing Die Polizei hat die Ursache für den Brand, bei dem Anfang Dezember ein Bauernhaus in Lamboing zerstört worden ist, ermittelt. Mehr...

Münsinger Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Münsingen In einem Münsinger Einfamilienhaus brach am Mittwochabend ein Feuer aus. Die rasch eintreffende Feuerwehr konnte einen Vollbrand verhindern, das Haus ist jedoch momentan unbewohnbar. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Anzeigen

Kommentare

Blogs

Bern & so Potz Blitz

Foodblog Gepimptes Gulasch mit Grippe

Die Welt in Bildern

Im Watschelgang: Mehr als eine Million Pinguine haben sich...
(Bild: Maxi Jonas) Mehr...