Interlaken

Stolperfalle: Draht führte zu Verletzung

InterlakenEine 86-jährige Frau ist beim Japanischen Garten in Interlaken über einen Draht gestolpert. Sie liegt verletzt im Spital. Wer den Draht installiert hatte, ist nicht bekannt.

Über diesen Draht stolperte am Sonntag eine betagte Frau. Sie verletzte sich dabei so schwer, dass sie auch heute noch im Spital liegt.

Über diesen Draht stolperte am Sonntag eine betagte Frau. Sie verletzte sich dabei so schwer, dass sie auch heute noch im Spital liegt. Bild: Bruno Petroni

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein tief durchhängender Draht wurde für eine betagte Frau zur Stolperfalle: Am Sonntag benutzte sie den kurzen Trampelpfad zwischen dem Holzpavillon des Japanischen Gartens und der Schlossstrasse. Dabei übersah sie den unterhalb Kniehöhe durchhängenden Metalldraht und stürzte schwer. Die Verletzte musste vorübergehend ins Berner Inselspital überführt werden, ehe sie ins fmi-Spital Interlaken verlegt werden konnte.

Der kommunale Werkhofchef Andreas Michel kann sich nicht erklären, wer weshalb diesen rund fünf Meter langen Draht zwischen zwei Büsche gespannt hat – auf einer Höhe, auf welcher er fast nicht erkannt werden kann und ein entsprechend grosses Sturzrisiko darstellt. «Von unseren Leuten war es jedenfalls niemand, der den Draht auf solch unfachmännische Art angebracht hat.»

Ob die gestürzte Frau Strafanzeige erstatten wird, ist bis jetzt nicht bekannt. Damit es nicht zu weiteren Stürzen kommt, hat der Gemeindewerkhof die Stelle vorerst mit rot-weissem Trassierband abgesperrt. (Berner Oberländer)

Erstellt: 17.02.2017, 08:53 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Blogs

Echt jetzt? Manchmal hilft nur noch Beten

Gartenblog Lasst die Kinder arbeiten!

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...