ABO+

Das Blei bleibt noch länger im Boden

Die Schiessstände müssen nach und nach saniert werden. Doch in Koppigen und Rüderswil wurden kürzlich solche Projekte gestoppt: wegen einer Motion des Nationalrats Werner Salzmann. Er verlangt, dass der Bund mehr zahlt.

Bei vielen Scheibenständen sind noch Patronen im Boden. Auch hier im Weidmoos in Koppigen.

Bei vielen Scheibenständen sind noch Patronen im Boden. Auch hier im Weidmoos in Koppigen.

(Bild: Raphael Moser)

Tobias Granwehr

Die Zeiten, in denen die Schützen ihre Patronen einfach in den Boden schossen, sind bald ganz vorbei. Denn die heutige Gesetzgebung will, dass die Munition in Kugelfangsystemen landet.

Und die mit Blei belasteten Böden müssen nach und nach saniert werden. Bei vielen Schiessanlagen im Land wurde das bereits getan, etlicheSanierungen stehen aber noch aus. Und kürzlich wurden im Kanton Bern aufgrund politischer Vorgänge einige Projekte sogar gestoppt.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt