Zum Hauptinhalt springen

Schutzprojekt in Zweisimmen2,26 Millionen Franken vom Kanton

Der Grosse Rat hat einen Kredit zum Hochwasserschutz des Siedlungsgebiets Betelried genehmigt.

Die Geschiebeablagerungen im Betelriedgraben sind bei Hochwasser eine Gefahr für die bewohnten Gebiete.
Die Geschiebeablagerungen im Betelriedgraben sind bei Hochwasser eine Gefahr für die bewohnten Gebiete.
Foto: Fritz Leuzinger

Der Kanton Bern wird sich mit 2,26 Millionen Franken an einem Hochwasserschutzprojekt in Zweisimmen beteiligen. Der bernische Grosse Rat hat am Montag einstimmig einen Kredit in dieser Höhe genehmigt.

Verwirklichen will das Projekt die Schwellenkorporation Zweisimmen. Sie beabsichtigt unter anderem, den Betelriedbach in der Bachey in ein neues Bett zu verlegen, das weiter weg vom Siedlungsgebiet verläuft. Auch soll die bestehende Murgangsperre verbessert werden, wie aus Grossratsunterlagen hervorgeht.

Murgänge und Überschwemmungen

Das Siedlungsgebiet Betelried ist laut der Gefahrenkarte durch starke und mittlere Murgänge gefährdet. Zudem hat der Betelriedbach bei Überschwemmungen wiederholt grosse Schäden angerichtet. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 7,13 Millionen Franken. Auch der Bund wird sich voraussichtlich an den Kosten beteiligen.

SDA