ABO+

«Klar gibts übertriebene Tierliebe»

Der regionale Tierschutzverein Niedersimmental wird 50-jährig. Präsidentin Ursula Bürki über gesteigertes Tierwohl, unverbesserliche Wiederholungstäter und ein gutes Stück Fleisch.

Erfolge vom Tierverein sind unter anderem die Katzenkastrationsaktionen, die es seit rund 25 jahren gibt.

Erfolge vom Tierverein sind unter anderem die Katzenkastrationsaktionen, die es seit rund 25 jahren gibt.

(Bild: Sabine Rock)

Wie vielen Tieren hat der Tierschutzverein Niedersimmental in einem halben Jahrhundert das Leben gerettet?
Ursula Bürki: Ich habe nie Statistik geführt, wollte das auch nicht. Ich kannte jemand, der Buch führte, die Zahlen haben mich immer schockiert. In den letzten 15 Jahren waren es im Schnitt 30 bis 40 Find- und Verzichtsbüsis jährlich, die wir in unserer Auffangstation aufziehen, zähmen und weitervermitteln konnten. Oder Hunde, für die manchmal direkt ein Platz gefunden oder die in ein Tierheim eingewiesen wurden. Für Kaninchen hat man direkt geschaut, auch für Vögel. Die Anzahl hat mich nie interessiert. Ich nehme immer Fall für Fall. Wenn ich helfen konnte, ist er für mich abgeschlossen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt