ABO+

«Die Kritiker machen es sich zu einfach»

Gottfried Locher, der höchste Reformierte der Schweiz, hat es bald geschafft: Aus dem Kirchenbund soll eine Bundeskirche werden. Kurz vor dem Ziel gerät er in Bedrängnis.

Gottfried Locher: «Geistliche Leitung hat nichts mit der Macht eines katholischen Bischofs zu tun.»

Gottfried Locher: «Geistliche Leitung hat nichts mit der Macht eines katholischen Bischofs zu tun.»

(Bild: Adrian Moser)

Herr Locher, am nächsten Sonntag geht es in Schaffhausen um Ihre Wiederwahl als Kirchenbundpräsident. Wie fühlen Sie sich?
Müde, aber ganz zufrieden – die Verfassungsrevision ist bestens unterwegs. Nun stehen die Wahlen an. Ich bin froh, dass sich bald klärt, ob all die gute Arbeit, die wir im Team geleistet haben, so weitergeführt werden kann.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt