Zum Hauptinhalt springen

Heizzentrale in ZollbrückAb Herbst 2021 soll Wärme geliefert werden

In Zollbrück ist ein Wärmeverbund geplant. Mit dem Projekt geht es vorwärts – trotz Unstimmigkeiten innerhalb der zuständigen Arbeitsgruppe.

Auch in Zollbrück sollen bald mehrere Haushalte, Gewerbebetriebe sowie eine Schulanlage an eine Heizzentrale angeschlossen werden.
Auch in Zollbrück sollen bald mehrere Haushalte, Gewerbebetriebe sowie eine Schulanlage an eine Heizzentrale angeschlossen werden.
Foto: Thomas Peter

Die Idee für den Wärmeverbund in Zollbrück besteht bereits seit einigen Jahren, jetzt werden die Pläne dafür aber konkret. Die Gemeinden Rüderswil und Lauperswil zeigten beide Interesse an einem solchen Verbund, deshalb wurde eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Diese führte in den vergangenen Monaten verschiedene Vorabklärungen durch. Dabei stellte sich heraus, dass die Sägerei De Ligno AG in Zollbrück bereit dazu wäre, die Heizzentrale für den Wärmeverbund auf ihrem Areal zu erstellen und zu betreiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.