Zum Hauptinhalt springen

Hohe DividendeAktionäre im Glück

Die Spar- und Leihkasse Wynigen AG ist weiterhin auf Erfolgskurs. Getrübt wurde das Geschäftsjahr 2019 durch den Tod der Bankleiterin Margrit Friedli.

90-Jahr-Jubiläum im Jahr 2019: Ein Inserat weist auf die Geschäftseröffnung der Spar- und Leihkasse Wynigen im Jahr 1929 hin.
90-Jahr-Jubiläum im Jahr 2019: Ein Inserat weist auf die Geschäftseröffnung der Spar- und Leihkasse Wynigen im Jahr 1929 hin.
Foto: PD

Wenn die Aktionärinnen und Aktionäre am 14. März in der Turnhalle in Wynigen zur Generalversammlung zusammenkommen, können sie sich einmal mehr an einem sehr guten Geschäftsgang ihrer Spar- und Leihkasse Wynigen AG erfreuen – und an einer satten Dividende von 25 Prozent. Aber es wird auch ein Anlass sein, an welchem die Konstrukteurin des wirtschaftlichen Erfolgs der letzten Jahre fehlen wird: Margrit Friedli. Sie kam Ende Oktober 2019 in den Ferien bei einem Autounfall ums Leben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.