Zum Hauptinhalt springen

Wahlen InterlakenNyffeler, Ritschard – und fünf Sitze für die GLP

Die fünf bisherigen Interlakner Gemeinderäte wurden alle wiedergewählt. Und im Parlament feierte die GLP ihre erfolgreiche Premiere.

Die Kampfwahl um das Interlakner Gemeindepräsidium ist noch nicht entschieden, alle vier Kandidierenden verfehlten das absolute Mehr von 851 Stimmen (Stimmbeteiligung: 62,1 Prozent). Das ist keine Überraschung. Und ebenso entspricht es den meisten Prognosen, dass zum zweiten Wahlgang Philippe Ritschard (FDP), der 537 Stimmen erhielt, und Manuela Nyffeler (GLP), die ihn mit 606 Stimmen sogar noch überflügelte, antreten werden. Am 1. November wird entschieden, wer Gemeindepräsident Urs Graf (SP), dessen Amtszeit nach 15 Jahren endet, ablösen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.