Zum Hauptinhalt springen

Fussballkarriere im AuslandErst der GC-Abstieg, dann das verlockende Angebot aus China

Im Februar reiste Marko Basic in den Osten Chinas, um beim Zweitligisten TZ Yuanda zu spielen. Nicht nur an die kräftezehrende Spielform 6 gegen 6 muss er sich erst gewöhnen.

Basic (mit der Nummer 5) lebt seit drei Monaten im Osten Chinas in Taizhou und spielt bei Yuanda in der zweiten chinesischen Liga.
Basic (mit der Nummer 5) lebt seit drei Monaten im Osten Chinas in Taizhou und spielt bei Yuanda in der zweiten chinesischen Liga.
Foto: Instagram

Wenn Marko Basic am Einkaufen ist, kommt es manchmal zu seltsamen Begegnungen. Oder besser: Ausweichmanövern. Er hat erlebt, dass Leute um ihn einen Bogen gemacht haben. Oder ihn anschauen, «als würde ich von einem anderen Planeten kommen».

Seit drei Monaten lebt Basic im Osten Chinas in Taizhou, das mit rund 1,5 Millionen Einwohnern im Vergleich mit den inländischen Metropolen fast wie eine Kleinstadt wirkt. Knapp 700 Kilometer liegen zwischen Taizhou und Wuhan, dem Epizentrum der Coronavirus-Pandemie. Der bald 32-jährige Kroate ist Mitte Februar aufgebrochen, um bei Taizhou Yuanda in der zweiten Liga seine Karriere als Fussballer fortzusetzen. Aber die Saison hat noch nicht begonnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.