Zum Hauptinhalt springen

Mosaikkunstwerk in ZweisimmenAmbitiöser Rettungsversuch wird gewagt

Dieses rund 250 auf 200 cm grosse Mosaikbild des Zweisimmer Kunstmalers und Mosaikkünstlers Karl Gerber (1912–1974) – hier von der Gipswand befreit – soll gerettet werden. Das Werk dürfte der römischen Göttin der Gerechtigkeit, Justitia, nachempfunden sein.

«Eine erste Perspektive ist da. Wir können Nägel mit Köpfen machen.»

Ernst Hodel, Initiant für die Rettung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.