«Im Schatten» – ein Buch, das Kraft geben soll

Interlaken

In der Buchhandlung Krebser AG signierte Deborah Lanz von Theater Art 7 ihren neuen Roman «Im Schatten» für geladene Gäste. Das Buch soll Kraft geben.

Deborah Lanz vom Theater Art 7 signierte in der Interlakner Buchhandlung Krebser AG ihren neu erschienenen Roman «Im Schatten», der mit der Bühnentrilogie «Herzenshüter» zusammenhängt.<p class='credit'>(Bild: Monika Hartig)</p>

Deborah Lanz vom Theater Art 7 signierte in der Interlakner Buchhandlung Krebser AG ihren neu erschienenen Roman «Im Schatten», der mit der Bühnentrilogie «Herzenshüter» zusammenhängt.

(Bild: Monika Hartig)

«Mein neuer Roman ‹Im Schatten› ist sozusagen das Dach der gesamten Herzenshüter-Bühnentrilogie. Das Buch beschreibt den Weg der Protagonistin Sophie Lempke nach der Geschichte des Teils II», erklärte Deborah Lanz von Theater Art 7. Das neue Werk trägt den Unter­titel «Die Landkarte zum Herzen – der Roman» und ist, so die Autorin, «aus dem Leben gepickt, aber nicht autobiografisch».

Die drei Teile des fantasievoll gestalteten Bühnenstücks «Herzenshüter» wurden seit Dezember 2016 mehrfach aufgeführt und faszinierten ein breites Publikum: mit farbenfrohen Kostümen, fesselnden Dialogen, überraschenden Wendungen und einem professionell agierenden Schauspielteam. Ein Märchenbuch 1 zur Geschichte ist bereits erschienen.

Buchsignierung mit Apéro

Am Donnerstag signierte Deborah Lanz ihren neuen Roman «Im Schatten» für etwa 60 geladene Gäste in der Interlakner Buchhandlung Krebser AG. Zwischen Bücherregalen servierten Mitglieder des Schauspielteams von Theater Art 7 den Freunden, Bekannten und Gönnern feine Häppchen und Getränke. «Wir haben viele Anfragen von Autoren für Lesungen. Eine Buch­signierung führen wir heute zum ersten Mal durch», erklärte Martin Gafner von der Krebser AG.

Viele der angeregten Gespräche drehten sich um Lanz’ Herzenshüterprojekt. Dieses stammt gänzlich aus der Feder der leidenschaftlichen Schauspielerin, ebenso das Lied dazu «Im Schatten», das sie selbst singt. Lanz: «Das Lied bezieht sich auf Verluste geliebter Menschen.»

Trilogie fertig machen

Und weiter zum neuen Roman: «Das Besondere an dem Buch ist, dass es für mich die Trilogie ganz und fertig macht, vieles erläutert, unterstreicht und hervorhebt. Wir alle haben unsere Lebens­geschichte, und für alle gibt es Schicksalsschläge, die verlangen, immer wieder aufzustehen. Das Buch soll Kraft geben und einem das Gefühl vermitteln, nicht allein zu sein.» Eventuell werde im November eine Lesung stattfinden, so Deborah Lanz.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt