Zehn Millionen Euro für «Mona Lisas» Villa

An traumhafter Lage in der Nähe von Florenz steht ein Anwesen zum Verkauf. Es soll einst dem Auftraggeber des weltberühmten Ölgemäldes von Leonardo da Vinci gehört haben.

  • loading indicator

In der Toskana steht eine Villa zum Verkauf, die einst dem mutmasslichen Auftraggeber der Mona Lisa gehört hat. Zur Entstehungszeit des weltberühmten Gemäldes war die Villa Eigentum der Familie von Francesco del Giocondo, dem Ehemann von Lisa Gherardini – die Leonardo da Vinci mutmasslich Modell gestanden hat. Heute unter dem Namen Villa Antinori bekannt, soll das Anwesen für mehr als zehn Millionen Euro den Besitzer wechseln, wie die mit dem Verkauf betraute Immobiliengesellschaft Lionard Luxury Real Estate heute mitteilte.

Die Villa in der Nähe von Florenz gehörte von 1498 bis 1517 der Familie del Giocondo. Lisa Gherardini lebte von 1479 bis 1542. Ob sie tatsächlich auf dem Gemälde zu sehen ist, wurde nie eindeutig geklärt. Viele gehen jedoch davon aus, dass der florentinische Seidenhändler Francesco del Giocondo im Jahr 1503 ein Porträt seiner Ehefrau bei da Vinci in Auftrag gab.

Zur Villa gehören ein Hauptgebäude mit 2800 Quadratmetern, eine Kapelle und weitere Gebäude, die zum Teil landwirtschaftlich genutzt werden. Auch ein 3700 Quadratmeter grosser Garten mit Zitronenbäumen gehört zum Anwesen.

nag/AFP

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt