ABO+

Viola Amherd ist ein Glücksfall für die Armee

Die Verteidigungsministerin entstaubt das Militär und stärkt es dadurch. Die Offiziere müssen nun ihre Reihen hinter ihr schliessen.

Pia Wertheimer@Wertli

Die Schweizer Offiziersgesellschaft plante, die ausländischen Kampfjet-Hersteller zur Kasse zu bitten, um die Pro-Kampagne der Abstimmung zu finanzieren. Nun hat sie die Verteidigungsministerin zurückgepfiffen. Viola Amherd hat damit das einzig Richtige getan. Sie zeigt damit, wie wichtig ihr die Beschaffung des neuen Kampfflugzeugs ist. Sie beweist aber auch, wie ernst sie es mit der Transparenz in ihrem Departement meint – und stärkt dadurch die Armee.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt