Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Machtkampf in der TennisweltSo kritisiert Federer Djokovic

Der Serbe ist der grosse Favorit am US Open. Nicht nur aus diesem Grund ist er aber derzeit nicht im Gespräch.
Er tritt aus dem Spielerrat aus, gründet eine eigene Vereinigung.
1 / 2

«Eine neue Spielervereinigung und die ATP können nicht nebeneinander existieren.»

Letztes Wort noch nicht gesprochen

33 Kommentare
Sortieren nach:
    kurt meier

    ND hatte im Spielerrat nur für seine eigenen Interessen gekämpft und die, die das nicht akzeptieren wollten hinauskatapultiert. Dank Nadal und Federer konnte das gestoppt werden. Dass dies ND nicht gefallen würde, war klar. Jetzt versucht er es auf die neue Art. Wie kann ein so guter Spieler sich so verhalten!