Zum Hauptinhalt springen

Diplomfeier in BrienzAuf dem steilen Weg zur Kreativität

Die Schule für Holzbildhauerei feierte die Diplome von vier Holzbildhauerinnen, einer Drechslerin und
drei Drechslern im Grandhotel Giessbach. Ein passender Ort.

 Ein Schulleiter, drei Drechsler, eine Drechslerin und vier Holzbildhauerinnen: Markus Flück (l.) mit den frisch diplomierten Absolventen der Holzbildhauerschule Brienz.
Ein Schulleiter, drei Drechsler, eine Drechslerin und vier Holzbildhauerinnen: Markus Flück (l.) mit den frisch diplomierten Absolventen der Holzbildhauerschule Brienz.
Foto: Anne-Marie Günter

Die Wasserfälle, an denen das authentisch erhaltene Belle-Epoque-Hotel Giessbach steht, waren einst eine Sehenswürdigkeit für Gäste, die per Schiff hinreisten. Dort bot ihnen der Brienzer Drechsler Christian Fischer ab 1816 mit Ornamenten verzierte Waren an. Er stand am Anfang eines Kunsthandwerks, das bis heute in Brienz in einer Schule gelehrt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.