Zum Hauptinhalt springen

Der Albtraum des kolumbianischen Präsidenten

Die Indígenas der Provinz Cauca dulden keine Soldaten und keine Guerilleros mehr auf ihrem Territorium – und stürzen damit Präsident Santos in ein nahezu unlösbares Dilemma.

Nehmen das Gesetz in die Hand: Eingeborene der Nasa zerlegen einen Polizeiposten in Toribío, Cauca. (9. Juli 2012)
Nehmen das Gesetz in die Hand: Eingeborene der Nasa zerlegen einen Polizeiposten in Toribío, Cauca. (9. Juli 2012)
Keystone
Besuch unter erschwerten Bedingungen: Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos macht in der Provinz Cauca gute Miene zum bösen Spiel. (11. Juli 2012)
Besuch unter erschwerten Bedingungen: Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos macht in der Provinz Cauca gute Miene zum bösen Spiel. (11. Juli 2012)
Keystone
epa03311801 Demonstrators run away from tear gases during the blocking of the way between Caloto and Toribio, in Cauca, Colombia, a zone that is in conflict in the last weeks as natives demand the withdrawl of military and FARC guerrillas in the zone, on 19 July 2012. Colombian government and nasa indigenous continued the dialogue to solution the conflict in the southwest of the country.  EPA/Christian Escobar Mora
epa03311801 Demonstrators run away from tear gases during the blocking of the way between Caloto and Toribio, in Cauca, Colombia, a zone that is in conflict in the last weeks as natives demand the withdrawl of military and FARC guerrillas in the zone, on 19 July 2012. Colombian government and nasa indigenous continued the dialogue to solution the conflict in the southwest of the country. EPA/Christian Escobar Mora
Keystone
1 / 11

Gestern haben sich die Regierung und die Eingeborenen zumindest auf Verhandlungen geeinigt. Aber der Konflikt, der während der letzten Tage und Wochen die kolumbianische Provinz Cauca im Südwesten des Landes erschüttert hat, ist noch lange nicht ausgestanden. Für Präsident Juan Manuel Santos könnte er sich zu einer eigentlichen Image-Katastrophe entwickeln. Denn daran beteiligt sind nicht nur die Streitkräfte und die Farc-Guerilleros, sondern auch das Eingeborenenvolk der Nasa – und die fordern die beiden anderen Konfliktparteien auf, sie in Ruhe zu lassen und sich endgültig zurückzuziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.