Zum Hauptinhalt springen

Der gescheiterte Held

Lateinamerika feiert den Beginn des Unabhängigkeitskampfs gegen Spanien vor 200 Jahren und den Libertador Simón Bolívar. Dabei tut sich Hugo Chávez hervor: Er wäre gerne Bolívars Nachfolger.

Wäre gerne der Nachfolger von Lateinamerikas Befreier Simón Bolívar: Venezuela's Präsident Hugo Chávez.
Wäre gerne der Nachfolger von Lateinamerikas Befreier Simón Bolívar: Venezuela's Präsident Hugo Chávez.
Reuters

Es ist eine der vielen Legenden, die man sich über Simón Bolívar erzählt: 1804 soll der damals 21-Jährige in einem Pariser Salon den deutschen Naturforscher Alexander von Humboldt getroffen haben, der gerade aus Lateinamerika zurückgekehrt war. Bolívar sprach in flammenden Worten von der grossartigen Zukunft seiner Heimat, worauf Humboldt geantwortet haben soll: «Lateinamerika ist ohne Zweifel reif für die Unabhängigkeit, bloss gibt es niemanden, der es befreien könnte.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.