Zum Hauptinhalt springen

Die Bürger von Ferguson und ihre grosse Wut

Trotz Ausgangssperre kam es in der US-Kleinstadt Ferguson wieder zu gewalttätigen Zusammenstössen. Auch schwarze Einwohner wollen, dass der Staat nun einschreitet – die Frage ist, wie.

Die Ausgangssperre ignoriert: Demonstranten in Ferguson. (17. August 2014)
Die Ausgangssperre ignoriert: Demonstranten in Ferguson. (17. August 2014)

Eine Woche nach Beginn der Unruhen in Ferguson sucht die Polizei noch immer nach der richtigen Mischung aus Milde und Härte. Jay Nixon, der Gouverneur des US-Staats Missouri, rief am Samstag den Notstand aus und verhängte in dem Vorort von St. Louis eine Ausgangssperre von Mitternacht bis morgens um fünf Uhr. Nixon versuchte dies am Samstag bei einer Pressekonferenz in einer Kirche zu erklären, aber die Stimmung war so gereizt, dass er beinahe nicht zu Wort kam. Einmal sagte Nixon zu einem Zwischenrufer: «Sie dürfen mich als Nächster anschreien.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.