Zum Hauptinhalt springen

Drogenbaron Guzmáns geplante Flucht

Durch die Badewanne in die Freiheit - so sah Guzmáns Fluchtplan im Falle einer Verhaftung aus. Doch die mexikanischen Marineinfanteristen waren schneller.

Drogenbaron oder Robin Hood: Die einen jubeln über die Verhaftung des mexikanischen Chefs des Sinaloa-Drogenkartells Joaquín «El Chapo» Guzmán, die anderen fordern in Culiacan seine Freilassung. (26. Februar 2014)
Drogenbaron oder Robin Hood: Die einen jubeln über die Verhaftung des mexikanischen Chefs des Sinaloa-Drogenkartells Joaquín «El Chapo» Guzmán, die anderen fordern in Culiacan seine Freilassung. (26. Februar 2014)
Daniel Becerril, Reuters
Der Schlaf des Gerechten: Ein Soldat steht im Schlafgemach eines der Häuser des verhafteten Drogenbarons Guzmán in Culiacan, Mexiko. (27. Februar 2014)
Der Schlaf des Gerechten: Ein Soldat steht im Schlafgemach eines der Häuser des verhafteten Drogenbarons Guzmán in Culiacan, Mexiko. (27. Februar 2014)
Daniel Becerril, Reuters
Tor zur Freiheit: Guzmán wird so bald nicht mehr freikommen, denn er ist einer der meistgesuchten Drogenbosse in Mexiko und in den Vereinigten Staaten.
Tor zur Freiheit: Guzmán wird so bald nicht mehr freikommen, denn er ist einer der meistgesuchten Drogenbosse in Mexiko und in den Vereinigten Staaten.
Daniel Becerril, Reuters
1 / 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch