Zum Hauptinhalt springen

In den USA beginnt der Kampf um die totale Überwachung

Offensive auf der Hacker-Konferenz Black Hat: NSA-Direktor General Keith Alexander verteidigt die Datensammlung seines Geheimdienstes in Las Vegas. (31. Juli 2013)
General Alexander verteidigt auch die Fisa-Gerichte, mit denen die Abhöraktionen jeweils autorisiert werden. Sie waren zuletzt als völlig unzulänglich kritisiert worden. (31. Juli 2013)
NSA-Vizedirektor John C. Inglis antwortete, die Untersuchungen seien noch nicht abgeschlossen. (31. Juli 2013)
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.