Zum Hauptinhalt springen

Mehr als 80 Tote durch Überschwemmungen in Brasilien

Die Zahl der Toten durch die schwersten Überschwemmungen seit 25 Jahren im Süden Brasiliens steigt weiter.

Mindestens 84 Menschen seien durch die Fluten getötet worden, teilte der Zivilschutz des Bundesstaates Santa Catarina mit.

Mehr als 54'000 Menschen hätten ihre Häuser verlassen müssen. In Santa Catarina regnet es seit mehr als 50 Tagen heftig. Fast der gesamte Bundesstaat steht unter Wasser, immer wieder gibt es schwere Erdrutsche. Santa Catarinas Gouverneur Luiz Henrique da Silveira sprach von der "schlimmsten Klimatragödie in der Geschichte Catarinas".

SDA/rw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch