Zum Hauptinhalt springen

Richter verfügt Haftbefehl für Perus Ex-Präsidenten

Der ehemalige peruanische Präsident Alejandro Toledo ist in einen Korruptionsskandal verwickelt. Er soll über 20 Millionen Dollar Bestechungsgelder angenommen haben.

chi
Wird der Korruption verdächtigt: Alejandro Toledo. (Archivbild)
Wird der Korruption verdächtigt: Alejandro Toledo. (Archivbild)
Karel Navarro/AP, Keystone

Im Zuge mutmasslicher Korruptionsvorwürfe hat ein Richter in Peru die Verhaftung des früheren Staatspräsidenten Alejandro Toledo angeordnet. Das erfuhr die Nachrichtenagentur AP am Donnerstag.

Gegen Toledo laufen Ermittlungen wegen des Verdachts, er habe bis zu 20 Millionen Dollar (rund 18,7 Millionen Euro) an Bestechungsgeldern von der brasilianischen Baufirma Odebrecht erhalten. Im Gegenzug soll das Unternehmen die Erlaubnis erhalten haben, eine Schnellstrasse zu bauen, die Brasilien mit der peruanischen Küste verbindet. Mehrere Staaten in Südamerika sind bereits von dem Odebrecht-Skandal erfasst worden.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch