Zum Hauptinhalt springen

Romneys misslicher Blick zurück

Warum wärmte Mitt Romney die leidige Debatte über seine Steuern wieder auf? Der Stab des Kandidaten beging damit einen strategischen Fehler.

Die Kritik an seiner fehlenden Steuertransparenz war beinahe verstummt: Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney in Las Vegas.
Die Kritik an seiner fehlenden Steuertransparenz war beinahe verstummt: Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney in Las Vegas.
AFP

Mitt Romney lieferte, niemand aber bedankte sich: Nach Monaten des Zögerns und der Verweigerung veröffentlichte der republikanische Kandidat am Freitag seine Steuererklärung für 2011 sowie eine Zusammenfassung seiner Steuern ab 1990. Aber warum? Die Kritik an Romney wegen fehlender steuerlicher Transparenz war weitgehend verstummt, das Thema ausgeleiert und erschöpft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.