«Time» wählt Jamal Khashoggi zur Person des Jahres

Opfer im Kampf um die Wahrheit: Der getötete saudische Journalist und weitere «Wächter» stehen auf dem Cover des US-Magazins.

Der getötete saudiarabische Journalist Jamal Khashoggi ist vom US-Magazin «Time» zur «Person des Jahres» 2018 gekürt worden. Khashoggi, der zuletzt für die US-Zeitung «Washington Post» gearbeitet hatte, bekam den Titel am Dienstag zusammen mit mehreren anderen Journalisten verliehen.

Dazu gehören die philippinische Reporterin Maria Ressa sowie die für die Nachrichtenagentur Reuters arbeitenden myanmarischen Reporter Wa Lone und Kyaw Soe Oo, die derzeit im Gefängnis sind.

Das Magazin würdigte ferner die Redaktion der US-Lokalzeitung «Capital Gazette» aus Annapolis im Bundesstaat Maryland als «Person des Jahres». Fünf Mitglieder der Redaktion waren im Juni von einem Angreifer erschossen worden. Es wird vier verschiedene Titelblätter, die die jeweiligen Preisträger zeigen, geben.

Es ist das erste Mal, dass «Time» Journalisten als Persönlichkeiten des Jahres auswählte. Auch ist es das erste Mal, dass das Magazin einem Verstorbenen diesen Titel verlieh. Khashoggi war am 2. Oktober im Konsulat seines Landes in Istanbul von saudiarabischen Agenten getötet worden.

Trump auf Platz 2

US-Präsident Donald Trump zieht trotz zahlreicher Indizien in Zweifel, dass der mächtige saudiarabische Kronprinz Muhammad bin Salman die Tötung des regierungskritischen Journalisten in Auftrag gegeben haben könnte. Trump will an seiner engen Allianz mit Riad festhalten.

Trump landete in der «Time»-Rangliste der Persönlichkeiten des Jahres hinter den Journalisten auf Platz zwei. Auf dem dritten Platz folgt der US-Sonderermittler Robert Mueller, der unter anderem mutmassliche illegale Kontakte von Trump-Mitarbeitern mit Russland während des Wahlkampfs 2016 untersucht.

Auch im vergangenen Jahr hatte «Time» den Titel nicht nur an eine einzelne Persönlichkeit verliehen. Damals wurden als «Person des Jahres» all diejenigen gewürdigt, die ihre Stimme gegen sexuelle Übergriffe erhoben hatten. «Time» verleiht den Titel nach eigenen Angaben jeweils an diejenige Persönlichkeit, die «zum Guten oder zum Schlechten am meisten beigetragen hat, um die Ereignisse des Jahres zu beeinflussen».

Die Personen des Jahres der letzten 90 Jahre

red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt