«Trump küsste sie ohne ihre Zustimmung»

Eine Helferin von Donald Trumps Wahlkampagne wirft ihm vor, sie gegen ihren Willen auf den Mund geküsst zu haben.

Hier soll es passiert sein: Trump, bevor er den Wohnwagen vor der Wahlkampfveranstaltung in Tampa, Florida, betritt. (24. August 2016) Bild: Loren Elliott/Tampa Bay Times via AP/Keystone

Hier soll es passiert sein: Trump, bevor er den Wohnwagen vor der Wahlkampfveranstaltung in Tampa, Florida, betritt. (24. August 2016) Bild: Loren Elliott/Tampa Bay Times via AP/Keystone

Eine Mitarbeiterin von Donald Trumps Präsidentschaftskampagne klagt den jetzigen US-Präsidenten an, weil er sie im August 2016 ohne ihre Zustimmung auf den Mund geküsst habe. Alva Johnson hat sich gemäss der Anklageschrift «zu einem weiteren Objekt von Trumps unerwünschten sexuellen Zuwendungen» reduziert gefühlt und leide bis heute an der «emotionalen Belastung, der Erniedrigung und der Scham».

Der Vorfall fand gemäss Johnson am 24. August 2016 in Tampa, Florida, statt. Bei einem Treffen mit Unterstützern habe Trump beim Verlassen eines Wohnmobils ihre Hand genommen und sie dann auf den Mund geküsst. Johnson schildert, sie habe den Kopf noch abzuwenden versucht, sodass Trumps Lippen ihren Mundwinkel trafen. «Ich fühlte mich sofort verletzt (orig.: ‹violated›)», sagte Johnson der «Washington Post». «Ich habe immer noch seine Lippen vor Augen, wie sie direkt auf mein Gesicht zukommen.»

In einer Erklärung wies die Pressesprecherin des Weissen Hauses, Sarah Sanders, die Anschuldigung als «offensichtlich absurd» zurück. «Das ist nie passiert und wird durch mehrere sehr glaubwürdige Augenzeugenberichte direkt widerlegt», schrieb Sanders.

Anwalt erachtete Johnson als glaubwürdig

Die «Washington Post» konnte mit zwei Personen sprechen, die Johnson als Zeugen identifiziert hatte. Beide sagten, sie hätten keinen Kuss gesehen. Zudem sprach Johnson auch nach dem Vorfall in einem Radiointerview im Mai 2017 noch begeistert von Trump. Ihr Anwalt erklärte dazu, dass eine Vertraulichkeitsvereinbarung Johnson daran gehindert habe, etwas Negatives über den Präsidenten zu sagen.

Allerdings bestätigten Johnsons Freund, ihre Mutter und ihr Stiefvater der Zeitung, dass Johnson am besagten Tag ihnen vom angeblichen Kuss erzählt habe. Zudem habe Johnson zwei Monate später einen Anwalt in Florida aufgesucht, der sie als glaubwürdig erachtete, sich ihrem Fall aber aus «Geschäftsgründen» nicht annahm – was genau das heisst, ist unklar. Auch Notizen eines Therapeuten deuten auf ein nicht weiter spezifiziertes Ereignis hin, das Johnson «verstört» habe.

«Ich fange einfach an, sie zu küssen, ich warte nicht einmal»

Über 20 Frauen haben dem US-Präsidenten bereits ungebetene Avancen vorgeworfen. Mehrere sagten öffentlich, Trump habe sie ohne ihre Zustimmung auf den Mund geküsst. Johnson wäre allerdings die erste Frau, die ihm Fehlverhalten nach Beginn seiner Präsidentschaftskampagne vorwirft.

Der Vorfall erinnert auch an die berüchtigte «Access Hollywood»-Aufzeichnung. Wenige Wochen vor der Präsidentenwahl hatte die «Washington Post» das Video aus dem Jahr 2005 veröffentlicht, in dem Trump sich bei laufendem Mikrofon aber hinter verschlossenen Tür in vulgären Worten mit sexuellen Übergriffen auf Frauen brüstet.

Er fühle sich «automatisch» zu schönen Frauen hingezogen, so Trump. «Ich fange einfach an, sie zu küssen, ich warte nicht einmal.» Er brüstet sich damit, wie er seine Bekanntheit ausnützt, um Frauen zu küssen und unsittlich zu berühren. «Und wenn du ein Star bist, dann lassen sie dich das auch tun. Du kannst ihnen in den Schritt fassen (orig.: ‹grab them by the pussy›). Du kannst alles machen», sagte er in dem Video. Trump sagte er zu seiner Verteidigung, das sei nun einmal «locker room talk» – also die Art und Weise, wie sich Männer in Herrenrunden in der Umkleidekabine unterhalten.

mac

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...