Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trump will sich mit der Waffenlobby anlegen

US-Präsident Donald Trump zeigt sich nach dem Schulmassaker von Parkland zu einer Verschärfung des Waffenrechts entschlossen. «Wir können nicht warten und Spielchen spielen, wir müssen etwas tun», so Trump.
Nach dem Massaker an einer High School in Florida erhöht der US-Einzelhandelsriese Walmart das Mindestalter für den Kauf von Schusswaffen auf 21 Jahre.
Kurz zuvor hatte die US-Sportladenkette Dick's Sporting Goods mitgeteilt, sie werde den Verkauf von Sturmgewehren und grossen Magazinen beenden.
1 / 4
Die Staatsanwaltschaft strebt für Nikolas Cruz die Höchststrafe an.
Tag zur «Orientierung»: Mehrere Schülerinnern kehren mit Blumen an die High School in Parkland zurück. (25. Februar 2018)
Hier wird der mutmassliche Todesschütze von der Polizei abgeführt.
1 / 46

Hintergrundüberprüfungen von Waffenkäufern

Trump hat «keine Angst» vor Waffenlobby

Sorge um Videospiele

Unternehmen heben Mindestalter für Waffenkäufe an

US-Sportladenkette beendet Verkauf von Sturmgewehren

SDA/scl