USA werfen russischer Marine Beinahe-Kollision vor

Auf dem Arabischen Meer soll es zu einem gefährlichen Vorfall gekommen sein. Ein russisches Schiff habe sich der «USS Farragut» aggressiv genähert.

Ein Screenshot des Videos zeigt, wie nahe das russische Kriegschiff der «USS Farragut» kam. Bild: U.S. 5th Fleet via AP

Ein Screenshot des Videos zeigt, wie nahe das russische Kriegschiff der «USS Farragut» kam. Bild: U.S. 5th Fleet via AP

Die US-Marine wirft der russischen Marine vor, einen Beinahe-Zusammenstoss im Arabischen Meer provoziert zu haben. Die Fünfte Flotte der USA teilte am Freitag auf Twitter mit, das russische Kriegsschiff habe sich der «USS Farragut» bei dem Vorfall am Vortag «aggressiv genähert».

Das amerikanische Kriegsschiff habe daraufhin das internationale Warnsignal für eine drohende Kollision von sich gegeben und das russische Schiff zur Kursänderung aufgefordert. Dessen Besatzung habe das zunächst verweigert, sei letztlich aber doch auf Distanz gegangen.

Auf Videos, die die Fünfte Flotte veröffentlichte, ist zu sehen, wie sich das russische Schiff der «USS Farragut» in hoher Geschwindigkeit nähert. Beide Schiffe scheinen sich dabei gefährlich nahe zu kommen.

sep/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt