Zum Hauptinhalt springen

«Auf dem Flughafen war es unbeschreiblich»

Der Schweizer Unternehmer Jan Gerber hat Nordkorea trotz der politischen Spannungen vor wenigen Tagen bereist und berichtet nun über seine Eindrücke.

Herr Gerber, Sie sind mit Ihrer Geschäftspartnerin im März für fünf Tage nach Nordkorea gereist. Wie kamen Sie dazu?

Wir bieten mit unserer FirmaKarten für Städtereisen an. Eine gute Kundin, eine Reiseagentur in Shanghai, wies uns darauf hin, dass sie neu Reisen nach Nordkorea anbiete. Sie fragte uns: «Wieso geht ihr nicht nach Nordkorea?» Wir haben dann spontan gebucht und reisten zwei Wochen später ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.