Zum Hauptinhalt springen

Die kleine Schwester des grossen Führers

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un hat seine Schwester Yo-jong ins Zentralkomitee der Partei gehoben. Sie ging ebenfalls in der Schweiz zur Schule.

Dieses Bild zeigt angeblich Yo-jong bei ihrer Stimmabgabe für die Wahl des nordkoreanischen Pseudoparlaments im März des letzten Jahres. Quelle: nbconline.com
Dieses Bild zeigt angeblich Yo-jong bei ihrer Stimmabgabe für die Wahl des nordkoreanischen Pseudoparlaments im März des letzten Jahres. Quelle: nbconline.com

Yo-jong, die jüngste Tochter des vor drei Jahren verstorbenen «Geliebten Führers», soll Kim Jong-un und seinem Vater schon vor dessen Tod geholfen haben; insbesondere soll sie die Nachfolge Kims vorbereitet haben. Dazu arbeitete sie entweder im persönlichen Sekretariat des Vaters oder in der Nationalen Verteidigungskommission, der mächtigsten Institution Nordkoreas.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.