Zum Hauptinhalt springen

Snowdens neues Leben in Moskau

Eine Nachrichtenseite veröffentlichte ein Foto, das Edward Snowden bei einem entspannten Ausflug in Moskau zeigt. Der Informant beginnt am Freitag mit seinem neuen Job in der russischen Hauptstadt.

Hat die USA hinter sich gelassen: Edward Snowden, vermutlich mit Sarah Harrison, auf der Moskwa.
Hat die USA hinter sich gelassen: Edward Snowden, vermutlich mit Sarah Harrison, auf der Moskwa.
Screenshot Life News

Der frühere NSA-Mitarbeiter Edward Snowden wird in Moskau technischer Kundenbetreuer einer Webseite. Snowden werde seinen Job am Freitag beginnen, sagte einer seiner Anwälte, Anatoli Kutscherena, der Nachrichtenagentur Ria Nowosti. Kutscherena wollte den Namen des Unternehmens nicht preisgeben, sagte aber, es handele sich um eine grosse russische Webseite.

Zudem ist Snowden offenbar mitten in Moskau abgelichtet worden. Die russische Nachrichtenseite «Life News» veröffentlichte ein Foto, das den 30-jährigen IT-Spezialisten offenbar auf einem Ausflugsschiff auf der Moskwa inmitten der russischen Hauptstadt zeigt. Die Seite gab an, das Bild sei im September aufgenommen worden und von dem Fotografen für 100'000 Rubel gekauft worden.

In Begleitung von Sarah Harrison

«Life News» hatte kürzlich bereits mehrere Bilder eines jungen Mannes mit einem Einkaufswagen im Supermarkt veröffentlicht. Snowdens Anwalt Anatoli Kutscherena hatte später bestätigt, dass es sich bei dem Mann um seinen Mandanten handelte. Das neue Foto zeigt einen blassen Mann mit einer Mütze, der sich halb zur Kamera wendet, zwischen zwei Frauen. Eine der beiden könnte die Wikileaks-Mitarbeiterin Sarah Harrison sein, die ihn seit seiner Flucht aus Hongkong im Juni begleitet.

Snowden war im August Asyl in Russland gewährt worden, nachdem er über einen Monat auf einen Moskauer Flughafen festgesessen hatte. Sein Aufenthaltsort in Russland bleibt geheim.

Dem 30-Jährigen wird in den USA Spionage vorgeworfen, weil er einen grossen Teil des Überwachungssystems des Geheimdienstes NSA aufgedeckt hat.

SDA/kle

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch