Zum Hauptinhalt springen

USA würdigen Musharrafs Einsatz im Kampf gegen den Terrorismus

Die US-Regierung hat dem scheidenden pakistanischen Präsidenten Pervez Musharraf für seine Hilfe im Kampf gegen den Terrorismus gedankt.

«Präsident Musharraf war ein Freund der USA und einer der engagiertesten Partner im Krieg gegen Extremismus und Terrorismus», erklärte Aussenministerin Condoleezza Rice am Montag.

Musharraf habe «die wichtige Entscheidung getroffen, sich dem Kampf gegen Al Kaida, die Taliban und andere extremistische Gruppen anzuschliessen», hiess es in der Erklärung weiter. «Dafür gebührt ihm unser Dank.»

Zugleich betonte Rice den Willen der USA zur Zusammenarbeit mit der pakistanischen Regierung, die Musharraf zum Rücktritt gedrängt hatte. «Wir unterstützen mit Entschiedenheit die demokratisch gewählte Zivilregierung in ihrer Absicht, Pakistan zu modernisieren und demokratische Institutionen aufzubauen.»

Schwerpunkte der weiteren Zusammenarbeit mit der pakistanischen Führung sollten der Kampf gegen den Extremismus, die Sicherung der Energie- und Nahrungsmittelversorgung sowie die wirtschaftliche Stabilisierung Pakistans sein, erklärte die Ministerin weiter.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch