Zum Hauptinhalt springen

«Chamäleon Camerons» Zeit läuft ab

Der britische Premier wird von der eigenen Partei zu immer neuen taktischen Rückzügen gezwungen. Sein Schlingerkurs führt dazu, dass nur noch jeder Dritte konservativ wählen will.

Die erstarkte Parteirechte würde David Cameron am liebsten schon jetzt ablösen. Foto: Facundo Arrizabalaga (Reuters)
Die erstarkte Parteirechte würde David Cameron am liebsten schon jetzt ablösen. Foto: Facundo Arrizabalaga (Reuters)

Nach einigem Zögern zeigt sich David Cameron kampfentschlossen. Am Freitag rief er im britischen Unterhaus zum Krieg. Dem Vormarsch der «Barbaren» des Islamischen Staates müsse Einhalt geboten werden, erklärte der britische Premierminister. Vorstösse an einer anderen, sehr viel näher gelegenen Front sind schwerer abzuwehren. Am Sonntag beginnt in Birmingham der letzte Konservative Parteitag vor den Unterhauswahlen im nächsten Mai. Für diese Wahlen muss der Tory-Chef seine eigenen «Truppen» mobilisieren. Dabei weiss er, dass sich seine Leute nur zähneknirschend hinter ihn stellen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.