Zum Hauptinhalt springen

Demontage einer Cremeschnitte

Aus Spargründen zeichnet François Hollande Frankreichs Verwaltungskarte neu. Der Staatschef fusioniert dabei Regionen, die gar nicht vermählt werden möchten – etwa das nahe Elsass.

Patisserie und Politik waren noch nie ein Doppel, wenigstens nicht im engen Wortsinn. Wenn die Franzosen, wahre Meister süsser Backkunst, in diesen Tagen von «Millefeuille» sprechen, dann meinen sie damit nicht die Cremeschnitte mit ihren tausend Teiglagen. Das «Millefeuille» ist eine Metapher für die Politik in kafkaesker Ausführung mit ihren vielen und oftmals verwirrlich überlagerten Entscheidungsebenen und Parallelkompetenzen. Das bürokratische Ungetüm ist mittlerweile so gross geworden, dass kaum ein Bürger Frankreichs mehr weiss, welches Verwaltungsniveau nun genau wofür zuständig ist: Wo entscheidet der Zentralstaat allein? Und wo ist es die Region, das Département, der Kanton, die Gemeinde?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.