Zum Hauptinhalt springen

Die spanische Regierung schlägt Alarm

Die Warnung hat es in sich: Laut einem Minister kann das Land kein Geld mehr am Markt aufnehmen.

«Wir als Staat haben ein Problem»: Budgetminister Cristóbal Montoro.
«Wir als Staat haben ein Problem»: Budgetminister Cristóbal Montoro.
Reuters

Erstmals hat ein Mitglied der spanischen Regierung eingeräumt, dass der Kapitalmarkt für das Land bei den derzeit verlangten Zinssätzen faktisch nicht mehr zugänglich ist. «Der Risikoaufschlag bedeutet, für Spanien ist die Tür zum Markt geschlossen», sagte Budgetminister Cristóbal Montoro gestern in einem Radiointerview. Und er fügte hinzu: «Wir als Staat haben ein Problem, den Markt anzuzapfen, wenn wir unsere Schulden refinanzieren müssen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.