Zum Hauptinhalt springen

Hitler als Vormieter

Seit Monaten steht das Hitler-Geburtshaus im österreichischen Braunau leer. Entstehen soll eine Gedenkstätte. Doch der Bürgermeister will mit dem Kapitel abschliessen – und aus dem Gebäude Wohnraum machen.

Soll an die Geschichte des Hauses erinnern: Ein Mahnstein vor dem Haus, in dem Hitler das Licht der Welt erblickte. (24. September 2012)
Soll an die Geschichte des Hauses erinnern: Ein Mahnstein vor dem Haus, in dem Hitler das Licht der Welt erblickte. (24. September 2012)
Reuters
Das Gebäude steht seit einer Weile leer: Der Eingang zum Hitler-Haus in Braunau. (27. September 2012)
Das Gebäude steht seit einer Weile leer: Der Eingang zum Hitler-Haus in Braunau. (27. September 2012)
Keystone
Hier sollen bald Mieter wohnen: Die Geburtsstätte von Hitler in der oberösterreichischen Stadt. (24. September 2012)
Hier sollen bald Mieter wohnen: Die Geburtsstätte von Hitler in der oberösterreichischen Stadt. (24. September 2012)
Reuters
1 / 5

Das Haus mit der Adresse Salzburger Vorstadt 15 ist ein schweres Erbe für Braunau. Am 20. April 1889 kam hier Adolf Hiltler zur Welt. Der Mann der für das grösste Verbrechen des 20. Jahrhunderts verantwortlich ist. Damit gerät natürlich auch die oberösterreichische Stadt in Verbindung mit dem Zweiten Weltkrieg – ob sie es will oder nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.