ABO+

Im Darknet der Seele

Wie entsteht Hass? Julia Ebner loggt sich bei Islamisten und Rechtsextremen ein, um die Frage wissenschaftlich zu beantworten.

«Hätte ich bereits eine Familie, würde ich mit der Gefahr anders umgehen»: Extremismusforscherin Julia Ebner. Foto: Jelka von Langen

«Hätte ich bereits eine Familie, würde ich mit der Gefahr anders umgehen»: Extremismusforscherin Julia Ebner. Foto: Jelka von Langen

Christof Gertsch@christofgertsch

Ein Mittwochnachmittag im Mai, Flughafen Berlin-Schönefeld: Eine junge Frau erscheint in der Ankunftshalle, sie trägt einen weissen Mantel und ein Foulard und zieht einen kleinen Rollkoffer hinter sich her. Sie sieht aus, als wäre sie für ein verlängertes Wochenende hier, ein bisschen Kultur, ein paar Gläser Wein, nichts Wildes, bloss ausspannen. Sie nimmt ihr Handy aus der Hosentasche, scrollt rauf und runter, man könnte denken, sie checkt den Wetterbericht oder den Busfahrplan. In Wahrheit hat die junge Frau gerade nachgesehen, ob sie während ihres Flugs von London eine wichtige Unterhaltung in den Rechtsextremen- und Islamisten-Chats verpasst hat, bei denen sie Mitglied ist.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt