ABO+

Jeder Vierte darf rein

Deutschland nimmt 25 Prozent der Flüchtlinge auf, die Italien erreichen.

«Ich habe immer gesagt, unsere Migrationspolitik ist auch human», sagte der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU). Im Bild: Flüchtlinge auf Lampedusa. Foto: Keystone

«Ich habe immer gesagt, unsere Migrationspolitik ist auch human», sagte der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU). Im Bild: Flüchtlinge auf Lampedusa. Foto: Keystone

Constanze von Bullion@bullion_c
Oliver Meiler@tagesanzeiger

Um die neue italienische Regierung zu entlasten und die Verteilung von Flüchtlingen in Europa voranzubringen, will die deutsche Regierung jeden vierten Flüchtling einreisen lassen, der nach einer Seenotrettung in Italien gelandet ist.

Auch Paris macht mit

Frankreich soll angeblich ebenfalls bereit sein, 25 Prozent dieser Migranten zu übernehmen. Damit zeichnet sich erstmals eine vorläufige Lösung bei der Flüchtlingsverteilung in Europa ab. Der Vorschlag soll beim Treffen der EU-Innenminister am 23. September in Malta fixiert und im Oktober dem Europäischen Rat vorgelegt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt