Zum Hauptinhalt springen

Mitglied von Pussy Riot erneut verhaftet

Die Moskauer Polizei hat am Tag der russischen Unabhängigkeit eine Protestaktion zweier Aktivistinnen gegen Wladimir Putins Politik gestoppt.

Den Unabhängigkeitstag gestört: Nadja Tolokonnikowa (l.) und Jekaterina Nenaschewa protestieren gegen die Politik von Wladmir Putin. (12. Juni 2015)
Den Unabhängigkeitstag gestört: Nadja Tolokonnikowa (l.) und Jekaterina Nenaschewa protestieren gegen die Politik von Wladmir Putin. (12. Juni 2015)
Keystone
Putin selbst lässt sich durch die Aktion der beiden Aktivistinnen nicht stören und begeht den...(12. Juni 2015)
Putin selbst lässt sich durch die Aktion der beiden Aktivistinnen nicht stören und begeht den...(12. Juni 2015)
Keystone
Dabei zeichnet der russische Präsident verdienstvolle Landsleute aus. (12. Juni 2015)
Dabei zeichnet der russische Präsident verdienstvolle Landsleute aus. (12. Juni 2015)
Keystone
1 / 4

Russische Beamte nahmen heute ein Mitglied der Musikgruppe Pussy Riot, Nadja Tolokonnikowa, sowie ihre Mitstreiterin Jekaterina Nenaschewa fest. Nach wenigen Minuten seien die beiden festgenommen und an Armen und Beinen von Polizisten fortgetragen worden, berichteten örtliche Medien. Mit der Aktion demonstrierten Tolokonnikowa und Nenaschewa für die Rechte von Frauen in Gefängnissen.

Wladimir Putin pries derweil im Kreml zum 25. Tag der Unabhängigkeit Russlands die Demokratie und Offenheit des Landes. Moskau wird von westlichen Ländern wegen seiner Rolle im Konflikt um die Ostukraine derzeit isoliert.

Fast zwei Jahre im Gefängnis

Tolokonnikowa hatte nach einem Auftritt mit Pussy Riot in einer Moskauer Kathedrale fast zwei Jahre lang im Gefängnis gesessen. Sie und die zweite Frau nähten auf einem Platz gegenüber dem Kreml eine russische Flagge, bis die Beamten kamen. Dabei trugen sie Sträflingsuniformen. Später postete Tolokonnikowa Fotos auf Facebook, wie sie die Flagge auf der Polizeiwache fertignähen. Unklar blieb zunächst, wie lange beide in Polizeigewahrsam bleiben sollten.

Russland hatte sich 1990 nach dem Zerfall der Sowjetunion zum souveränen Staat erklärt. Innerhalb der früheren UdSSR war es eine von 15 Republiken gewesen.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch