Mörderische Ideologie

Die Lüge vom «Bevölkerungsaustausch», die Rechtsextreme verbreiten, kann tödlich sein.

Identitäre Frauen marschieren anlässlich der Schlacht am Kahlenberg – der «Befreiung Wiens» aus der türkischen Belagerung – im Herbst 2017. Foto: Facebook

Identitäre Frauen marschieren anlässlich der Schlacht am Kahlenberg – der «Befreiung Wiens» aus der türkischen Belagerung – im Herbst 2017. Foto: Facebook

Nicolas Richter@n_richter

Identitäre geben sich gerne als nette Jungs. Der Österreicher Martin Sellner zum Beispiel hätte kraft seines Aussehens einst durchaus in der Band Tokio Hotel auftreten können. Sellner wirkt freundlich, entspannt und spielt gern den smarten Intellektuellen. Er freue sich darüber, sagt er, dass seine Gedanken in der politischen Debatte auftauchten.

Sellner, der Anführer der «Identitären Bewegung Österreich», erhielt allein in den ersten Monaten des Jahres 2018 mehr als 20'000 Euro von etwa 250 Personen aus ganz Europa. Die meisten Spenden stammten von Bankkonten in Deutschland. «Danke für die gute Arbeit», heisst es da, oder «Herzliche Spende für den Widerstand».

Kein harmloses Boygroup-Mitglied: Martin Sellner ist der Sprecher der «Identitären Bewegung Österreich». Foto: Keystone

Aber Sellners Identitäre sind keine harmlose Boygroup. Stattdessen verbreiten sie penetrant das Schreckensbild vom «Bevölkerungsaustausch», wonach Europas weisse, christliche Bevölkerung nach und nach durch überwiegend muslimische Zuwanderer ersetzt wird. Diese These lässt sich wissenschaftlich nicht belegen und ist auch nach der Flüchtlingskrise so unsinnig wie vorher.

Rechtsextremisten werden in der Vorstellung bestärkt, sie befänden sich im nackten Überlebenskampf.

Das Gefährliche an dieser Verschwörungstheorie ist, dass sie Rechtsextremisten in der Vorstellung bestärkt, sie befänden sich im nackten Überlebenskampf. Der Terrorist, der jüngst im neuseeländischen Christchurch gewütet hat, nannte sein Pamphlet den «Grossen Austausch» und tat so, als würde er mit einem Massenmord an Muslimen das alte Europa retten.

Dieser Terrorist war ein erklärter Fan des identitären Posterboys Sellner. Dieser gibt sich als cooler Ideologe, aber auch cool beworbene Ideologien sind Ideologien, und wie alle Ideologien können auch sie mörderisch sein.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt