Zum Hauptinhalt springen

Nizzas Polizisten sind auch Babysitter

Ausgangssperre für Kinder, 550 Überwachungskameras, Wächter auf Schulhöfen: Keine Stadt Frankreichs folgt Sarkozys Sicherheitskonzept konsequenter als Nizza. Aus Not?

Keine Ecke soll unbewacht bleiben: Die neue Kontrollzentrale der Polizei von Nizza.
Keine Ecke soll unbewacht bleiben: Die neue Kontrollzentrale der Polizei von Nizza.
Bruno Bebert (Sipa)

Es ist 23.45 Uhr, ein Dienstag in Nizza, Labor für totale Sicherheit. Fünf russische Touristen verlieren sich auf der Place Masséna, dem grossen Platz im Zentrum mit den herrschaftlichen Häusern, der schwarz glänzt vom Regen, der eben noch über der Stadt niedergegangen ist. Im Eingang einer Bank hat sich ein obdachloser Mann auf seine Kartonsammlung gelegt, die Ecke riecht nach seiner letzten Erleichterung vor dem Schlaf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.