Zum Hauptinhalt springen

Polizist überlebt Bataclan-Terror, nun ist er tot

Beim getöteten Beamten auf dem Pariser Champs-Elysées handelt es sich um Xavier Jugele. Er stand bereits nach dem Anschlag auf die Konzerthalle 2015 im Einsatz.

Im Mai wäre er 38 Jahre alt geworden: Xavier Jugele. (Bild via Flag!)
Im Mai wäre er 38 Jahre alt geworden: Xavier Jugele. (Bild via Flag!)
Keystone

Die Pariser Polizei und die französische LGBT-Bewegung trauern um Xavier Jugele. Der 37-jährige Franzose, der sich privat als Aktivist für die Rechte von Homosexuellen eingesetzt hatte, sass in einem Polizeiauto, als er am Donnerstag bei der Schiesserei des vorbestraften Karim Cheurfi auf den Champs-Elysées tödlich getroffen wurde.

Jugele war Mitglied der LGBT-Organisation Flag! Via Twitter nehmen seine Kolleginnen und Kollegen Abschied: «Wir werden dich niemals vergessen. Ruhe in Frieden, Xavier.»

Es war nicht das erste Mal, dass Jugele den Terrorismus hautnah miterleben musste. Im November 2015 gehörte er zu jenen Beamten, die nach der Terrorserie in Paris im Einsatz standen. Ein Jahr später, als die Konzerthalle wieder eröffnet wurde, erklärte er dem «People»-Magazin: «Ich besuche diese Eröffnung, um unsere Werte zu verteidigen. Mit diesem Konzert feiern wir das Leben und sagen Nein zu Terroristen!»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch