Zum Hauptinhalt springen

Präsident Barrosos Fehlgriff nach den Sternen

Der EU-Kommissionspräsident hat mit seiner ersten Rede «zur Lage der Europäischen Union» auf den Obama-Faktor gesetzt. Doch der Schatten des US-Präsidenten war zu gross.

Von Stephan Israel, Brüssel

Die Erwartungen waren hoch: Der EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hielt gestern seine erste Rede zur «Lage der Union» vor dem Europaparlament. Insgeheimes Vorbild sind der US-Präsident und seine jährliche «State of the Union Address» vor dem amerikanischen Kongress. Doch die Europaparlamentarier zeigten sich gestern wenig beeindruckt; vor allem von den Liberalen, Linken und Grünen erntete der Kommissionspräsident viel Kritik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.