Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Renzi feilt bereits an seinem Kabinett

Mischelt weiter mit – allerdings nicht in der Regierung: Silvio Berlusconi kündigt den Gang in die Opposition an. (15. Februar 2014)
Vermittelt bis die neue Regierung steht: Italiens Präsident Giorgio Napolitano. (15. Februar 2014)
Entscheidend für die Bildung einer neuen Regierung: Angelino Alfano, Chef der bereits mitregierenden Mitte-rechts-Partei, die sich von Silvio Berlusconis Partei abgespaltet hatte.
1 / 6

Boykott von Lega Nord und 5-Sterne-Bewegung

Berlusconi mischt weiter mit

Renzi plant angeblich schlankes Kabinett

Gute Wirtschaftsnachrichten

SDA/mrs