Zum Hauptinhalt springen

Russischer Konvoi bringt Geschenke in die Ostukraine

Mehrere Lastwagen mit dem Schriftzug «From Russia with Love» fuhren von Russland in die Ukraine. Laut OSZE waren sie mit Überraschungen für Kinder beladen.

Mit Weihnachtsgeschenken beladen: Ein prorussischer Rebell steht vor einem Lastwagen. (21. Dezember 2014)
Mit Weihnachtsgeschenken beladen: Ein prorussischer Rebell steht vor einem Lastwagen. (21. Dezember 2014)
Keystone

Am Freitag und Sonntag haben weitere russische Lastwagen die Grenze zu den umkämpften Gebiete im Osten der Ukraine überquert. Die Fahrzeuge überbrachten nach russischen Angaben unter anderem Geschenke und Süssigkeiten für Kinder, wie OSZE-Beobachter mitteilten.

Es handelt sich nach einer OSZE-Mitteilung vom Montagmorgen um den 10. und 11. Konvoi, den die OSZE-Beobachter beim Grenzübergang Donezk seit dem Beginn ihrer Überwachung sahen. Der Konvoi vom Freitag habe sechs Fahrzeuge umfasst, jener am Sonntag deren 92.

Angaben zum Transportgut macht die OSZE nur für die Lastwagen, die am Freitag die Grenze überquerten, und unter Berufung auf russische Grenzbeamte. Demnach hätten sich Geschenke, Spielzeuge, Schokolade und andere Süssigkeiten in den Lastwagen befunden. Die Fahrzeuge trugen auf ihren Planen laut OSZE Symbole zum Jahreswechsel und Slogans wie «From Russia with Love».

Keine Angaben machte die OSZE dazu, was der Konvoi vom Sonntag transportierte. Nebst den russischen seien aber auch ukrainische Offizielle bei der Kontrolle der Fahrzeuge zugegen gewesen. «Humanitäre Hilfe aus Russland» und «Geschenke für die Kinder im Donbass» sei auf den Lastwagen geschrieben gewesen.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch