Zum Hauptinhalt springen

Stuttgarter Streithähne debattieren erstmals an einem Tisch

Gegner und Befürworter des heftig umstrittenen Bahnhofprojekts Stuttgart 21 trafen sich zum Gespräch.

Gegner und Befürworter des Bahnprojekts Stuttgart 21 treffen sich heute zu einem ersten Schlichtungsgespräch. Es wird vom früheren CDU-Generalsekretär Heiner Geissler moderiert, der den Runden Tisch erst nach zähem Ringen organisieren konnte. Die Runde wird live aus dem Stuttgarter Rathaus übertragen.

Für die Befürworter nehmen unter anderem der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus und Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster teil. Die Gegner werden unter anderem durch den Grünen-Politiker Boris Palmer und den Stuttgarter Stadtrat Gangolf Stocker vertreten. Insgesamt stellt jede Seite sieben Vertreter.

Beide Seiten werden zunächst eine jeweils 45 Minuten lange Präsentation des Themas liefern, bevor die Teilnehmer in eine Diskussion eintreten. Das Gespräch dauert von 10 bis voraussichtlich 17 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch