Zum Hauptinhalt springen

Teil der Ostukraine wählt Sachartschenko

USA und EU akzeptieren Urnengang in der Ostukraine nicht: Ein Mann umarmt zur Feier des Wahlausgangs eine Frau. (2. November 2014)
Die Separatisten in Donezk und Luhansk haben nicht, wie im Minsker Abkommen vorgesehen, eine regionale Verwaltung wählen lassen, sondern «Präsidenten» von «unabhängigen Staaten»: Prorussische Rebellen tragen eine Wahlurne nahe der Frontlinie in Donezk. (2. November 2014)
Ein prorussischer Rebell bewacht eine Wahlurne in der Nähe des Flughafens Donezk. (2. November 2014)
1 / 10

Russland akzeptiert, EU kritisiert

«Pseudowahlen»

Wie viele Wahlberechtigte?

Tote bei Gefechten

Kiew ermittelt

sda/AFP/kpn/chk