Zum Hauptinhalt springen

Übergriffe: «Es braucht mehr Polizei»

Deutschland-Korrespondent Stefan Uhlmann zu den Übergriffen in Köln.

Berlin. Abscheulich und widerwärtig - die Empörung ist gross bei deutschen Politkern über die sexuellen Übergriffe von Männerhorden in Köln und in Hamburg in der Silvesternacht. Gefordert wird die ganze Härte des Gesetzes gegen die offensichtlich nordafrikanischen und arabischstämmigen Täter.

Da sind sich sogar Kanzlerin Angela Merkel und ihr unionsinterner Opponent Horst Seehofer einig. Und sollte sich es sich um Flüchtlinge handeln, müssten sie leichter abgeschoben werden - auch hier deutet sich inzwischen ein Konsens in der Koalitionsregierung an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.